Zum Hauptinhalt springen

Wie ist Jesus weiß geworden? Kirche ohne Rassismus?

  KK News

Lesung von und mit Sarah Vecera im Johannis-Kirchzentrum in Rinteln am 29.8.24

Wie ist Jesus weiß geworden? Kirche ohne Rassismus?

Lesung von und mit Sarah Vecera im Johannis-Kirchzentrum in Rinteln

 

Wozu braucht es ein Buch darüber, wie Jesus weiß geworden ist? Es ist auffällig, dass Jesus bis heute in vielen Darstellungen, zum Beispiel in Kinderbibeln, oft noch weiß dargestellt wird. Historisch war er das mit Sicherheit nicht. Aber ist es wichtig, welche Hautfarbe Jesus gehabt hat? Ist er nicht für alle Menschen da?

Bilder prägen unsere Wirklichkeit. Und in unserer Kultur gilt „Weißsein“ als Normalfall. Menschen mit anderer Hautfarbe (Selbstbezeichnung People of Colour, kurz PoC) erleben das immer wieder.

Sarah Vecera zeigt in ihrem 2022 erschienen Buch „Wie ist Jesus weiß geworden? Mein Traum von einer Kirche ohne Rassismus“, dass ein „weißer“ Jesus (unbewusst) rassistische Prägungen und Vorstellungen in unserer Gesellschaft bestätigt und stärkt.

Deshalb spielt es eine Rolle, wie wir uns Jesus vorstellen und wie wir ihn darstellen. Sarah Vecera wirbt darum, dass wir eine geschwisterliche Kirche werden, die für alle Formen von Benachteiligung sensibel ist. Dafür wirft sie einen kritischen und liebevollen Blick auf Geschichte und Gegenwart unserer Kirche, die von Anfang an ja als Kirche für alle Menschen gedacht war.

Wenn Sie bewusster über Ihre eigene Haltungen und Empfindungen nachdenken und dazu beitragen wollen, Kirche und Gesellschaft zu gestalten, in der sich jede*r willkommen und angenommen fühlt, dann kommen Sie zur Lesung von Sarah Vecera nach Rinteln. Es lohnt sich!

 

Wann: Donnerstag, den 29. August 2024 um 19 Uhr

Wo: Johannis-Kirchzentrum, Wilhelm-Rabe-Weg 24, 31737 Rinteln

 

Sarah Vecera arbeitet für die Vereinte Evangelische Mission als Koordinatorin für Globales Lernen in Ökumenischer Perspektive.
www.vemission.org